Bürgerbeteiligung für die

Dorfentwicklung Sielhafenorte

Bürgerbeteiligung

Ein sehr wichtiger Bestandteil der Dorfentwicklung ist eine intensive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.


Hierzu steht in der ZILE-Richtlinie:

"3.5.3 Bei der Aufstellung von Dorfentwicklungsplänen hat eine umfassende Bürgermitwirkung zu erfolgen. Bei der Prozessgestaltung ist darauf hinzuwirken, dass die Interessen aller Bevölkerungsgruppen ausreichend berücksichtigt sind. 


Dabei ist die Anwendung des Gender Mainstreamings mit der Zielsetzung der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern zu beachten und zu dokumentieren."

Daher wird es in diesem Verfahren viele Möglichkeiten für die Beteiligung von Interessierten geben.

Abb. 3-1 Bausteine der Bürgerbeteiligung

Bürgerinformationsveranstaltungen und Bildung des Arbeitskreises 

Als Startschuss der Dorfentwicklungsplanung wurden Bürgerinformationsveranstaltungen organisiert. Hier wurden die Möglichkeiten der Beteiligung, des Verfahrens und das Förderprogramm vorgestellt. 


Diese Bürgerinformationsveranstaltungen fanden statt in: 


  • Werdum am 23. Februar 2017, 19:00 Uhr, im Werdumer Hof, Edenserlooger Straße 4
  • Wittmund am 02. März 2017, 19:00 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Carolinensiel, Wittmunder Straße 22


  • Esens am 07. März 2017, 19:00 Uhr, im Vereinshuus Bensersiel, Am Hafen 14
  • Neuharlingersiel am 09. März 2017, 19:00 Uhr, im Kursaal, Edo-Edzards-Straße 1



Hier hatten Interessierte die Möglichkeit, sich für die weitere Erarbeitung der Dorfentwicklungsplanung zu melden. Anschließend wurde der Arbeitskreis aus Bürgerinnen und Bürgern aus allen beteiligten Kommunen paritätisch gebildet. Hier sollten sich alle Interessierten wiederfinden und die Kommunen sollen sich gut vertreten sehen. 


Es wurde dabei darauf geachtet, dass ortsansässige Institutionen (Schulen und Kindertagestätten), Vereine, Interessengruppen, die Freiwillige Feuerwehr, Kultur-sowie Sozialeinrichtungen im Arbeitskreis repräsentiert sind. Im Arbeitskreis engagieren sich ca. 60 Personen.

Die Vorinformationsphase (VIP) für interessierte Bürgerinnen und Bürger am Freitag, dem 24. März 2017 im Kursaal in Neuharlingersiel 

Den Beginn der Planungsphase stellte die Auftaktveranstaltung am Freitag, dem 24. März für interessierte Bürgerinnen und Bürger (zukünftige Arbeitskreismitglieder) dar. Hier lernten sich die Akteure kennen, wurden über den Prozess aufgeklärt und erste Arbeitsgrundlagen geschaffen.

Als Einstieg in die Arbeit am Nachmittag referierten Herr Jörn Bunje von der Nationalparkverwaltung über die Erlebnismöglichkeiten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, Frau Angela Grimm über die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Zukunftsplanung im Kirchenkreis Harlingerland und Frau Imke Wemken von der Ostfriesland Tourismus GmbH über das Tourismusmarketing in Ostfriesland. Anschließend wurden an Themen-Tischen Stärken und Schwächen, erste Entwicklungsziele und Handlungsbedarfe diskutiert und festgehalten. Die Präsentationen zu den Referaten finden Sie unter folgendem Link:

Dorfgespräche

Um den Anwohnerinnen und Anwohnern die Möglichkeit zu geben, Wünsche und Ziele für ihren Ort und das Leben dort zu diskutieren und vorzutragen, wurden insgesamt sieben Dorfgespräche organisiert. Die Ergebnisprotokolle stehen Ihnen zur Ansicht zur Verfügung: 


Die Gespräche fanden statt in

Auftraggeberin:

Samtgemeinde Esens

Die Samtgemeinde übernimmt die Federführung und vertritt die folgenden beteiligten Kommunen: die Städte Esens und Wittmund sowie die Gemeinden Werdum und Neuharlingersiel.

Auftragnehmerin/Verfasserin:

NWP Planungsgesellschaft mbH

Sprechen Sie uns an:

 Kontakt

  Impressum | Datenschutz

Niedersachsen
Europäische Union
Entwicklungsprogramm PFEIL